Impressum Datenschutzerklärung

Wand

Eine Wand im klassischen Sinne ist ein vertikales Bauteil. Der Begriff kommt vom althochdeutschen want, dass wiederum vom indogermanischen Begriff uonedh abgeleitet ist. Das bedeutet Geflecht, das mit Lehm bestrichen ist, (vgl. Flechtwerkwand). 

Bei einer Wand ist die Ausdehnung in den Richtungen Länge und Höhe sehr viel größer (lt. Bauordnung mind- estens 5mal so lang wie dick, alles darunter ist eine Stütze) ist als in die Richtung Tiefe (auch Dicke oder Wand- dicke oder Wandbreite). Eine Wand kann daher als eine vertikal gestellte Scheibe verstanden werden. Man spricht daher oft von einer Wandscheibe. 

Aufgrund ihrer Funktion trennt eine Wand zwei Bereiche / Zonen voneinander - beispielsweise Innen und Außen. Daher sind Wandöffnungen wie Türen und Fenster wichtig, um eine Wand temporär oder dauerhaft für Menschen, Licht oder Luft durchgängig zu machen. Mehrere Wände können einen Raum definieren.

   Top